Hypnotherapie • antoniakennel
Antonia Kennel, Coaching, Berlin, Seelsorge, NLP, Hypnotherapie, ZRM
16236
page,page-id-16236,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,_masterslider,_msp_version_2.29.0,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Hypnotherapie

Was bedeutet Hypnotherapie?

Was ist Hypnose?
Hypnose ist Kommunikation.
In einem Trancezustand treten wir in Kontakt mit dem Unterbewussten.
Das Unterbewusste ist das, was uns ausmacht, was uns, von innen heraus, steuert.
Trance begegnet uns täglich: immer dann, wenn wir etwas in Gedanken versunken bzw. hochkonzentriert tun. Trance ist nach innen fokussierte Aufmerksamkeit.
Kinder sind allerbeste Trance-Nutzer, stundenlang spielen sie versunken in ihrer eigenen Welt.
85% unserer Zeit sind wir unbewusst unterwegs. Bewusst agieren wir tatsächlich nur 15% unserer Zeit.
Warum? Weil bewusstes Handeln unglaublich anstrengend ist. Unser Gehirn hat eine Grundregel: Energie sparen. Daher liebt unser Gehirn auch Angewohnheiten. Die gehen „wie von selbst.“
Hypnose und menschliche Autonomie

In der Hypnotherapie kann man nicht zu irgendetwas gezwungen werden, was der eigenen Persönlichkeit fremd ist. Unser Unbewusstes funktioniert wie ein inneres Schutzschild und würde uns niemals „verraten“. Dabei würde es ja gegen sich selbst arbeiten, das möchte es nicht.

Und wie funktioniert das dann in der Hypnotherapie?

Sofern das Unterbewusstsein zustimmt und kooperiert, stehen uns in der Hypnotherapie das Wissen, das Können und die Kreativität unseres eigenen Unbewussten zur Verfügung.

Neurosen, Psychosen, Erfolglosigkeit, Psychische und Psychosomatische Störungen sowie Verhaltensstörungen – das ist der eigentliche Kontrollverlust, den wir erleben.

In der Arbeit mit Hypnose findet das Gegenteil statt: Ich-Stärkung, Ich-Erweiterung, Ich-Kontrolle.
Gesunde Funktionen werden wiederhergestellt, gesunde Kontrolle aufgebaut. Selbstregulation entsteht.

Wobei kann Hypnose helfen?
  • Medizin/Zahnmedizin
  • Psychotherapie (Psychohygiene/Stressbewältigung, Verhaltensstörungen/Psychosoziale Störungen, Beziehungsprobleme, Begleitung bei Krankheit bzw. in der Rehabilitationsphase)
  • Psychosomatische Störungen (Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Asthma, Heuschnupfen, Hypertonie)
  • Psychoneurotische Störungen (Angststörungen und Phobien, Zwänge, Depressionen, Posttraumatische Störungen, Dissoziative Störungen, Schlafstörungen, Süchte)
  • Verhaltensstörungen (Nägelkauen, Bettnässen, psychosoziale Störungen)
  • Selbstindividuation (Erfolgsmanagement/Ziele erreichen, Berufsgestaltung, Lebensgestaltung, Persönlichkeitsentwicklung, Sport/Leistungssteigerung, Umgang mit Blockaden, Ängsten, Getriebenheit, Konzentrationsproblemen
  • Schmerzsyndrome (akuter und chronischer Schmerz, somatoforme Schmerzstörungen)
  • Geburtsvorbereitung
  • Neurologie (Amnesien, Rehabilitation von Hirnläsionen)
  • Vasomotorik (Durchblutungsförderung, Morbus Raynaud, Wundheilung, Blutungskrontrolle)
  • Immunologie (Warzen, Dermatosen, Juckreiz, Tumor (Nebenwirkung der Chemotherapie)

Einfach mal Kontakt aufnehmen ?

Schreibt mir eine Mail: antonia.kennel@gmx.de
Ich melde mich so schnell wie möglich zurück.